Ehrenamt

Stefan Schuster ist Präsident des Fränkischen Albvereins und Vorsitzender der Mali-Hilfe

Stefan Schuster beim Wandern mit dem Fränkischen Albverein

Fränkischer Albverein

Seit März 2008 ist Stefan Schuster Präsident des Fränkischen Albvereins (FAV). Der FAV hat 22 Regionalgruppen mit fast 4.500 Mitglieder und unterhält Wanderwege in ganz Mittelfranken, der westlichen Oberpfalz und Nordschwaben.

Er hat dieses Amt mit viel Freude übernommen, da er schon als Kind mit seinen Eltern an Wochenenden und im Urlaub beim Wandern in seiner fränkischen Heimatregion unterwegs war. Die Bewegung im Wald und das Erleben der Natur genießt Schuster auch heute noch gern, wann immer sein dicht gefüllter Kalender das zulässt.

In seinem Gebiet unterhält der FAV mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern ein Wanderwegenetz von rund 6 400 km zum Wohl der Allgemeinheit. Die Pflege der Wanderwege schützt dabei auch die gefährdete Natur mit ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt. Sie bieten dem Wanderer Erholung, schonen aber auch durch ihre Leitfunktion die übrige Landschaft und dienen damit dem Naturschutz. Bei den vielfältigen Pflegemaßnahmen ist auch klar, dass der Landtagsabgeordnete Stefan Schuster selbst kräftig mit Hand anlegt.

Neben dem Wandern und dem Naturschutz fördert der FAV auch die Heimat- und Denkmalpflege durch gemeinsame Wanderungen unter fachmännischer Führung Dies geschieht durch Vermittlung von Kenntnissen über die Fränkische Alb auf gemeinsamen Wanderungen und Fahrten unter kundiger Führung, auf vom FAV geleiteten Lehrgängen, durch die Fränkische-Alb-Bibliothek und die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift "Die Fränkische Alb" (seit 1914).

Mehr Informationen gibt es unter www.fraenkischer-albverein.de

Stefan Schuster in Mali

Mali-Hilfe

Seit Beginn der 1980er Jahre engagiert sich die Landesarbeitsgemeinschaft Bayern Entwicklungshilfe Mali e.V. nach dem Grundsatz der "Hilfe zur Selbsthilfe" in Mali. In direkter Zusammenarbeit und mit Projekten, die an den Grundbedürfnissen der Bevölkerung orientiert sind, leistet die LAG Mali e.V. einen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit. Ihr Ziel ist es, die Lebenssituation der Menschen in der Sahelregion dauerhaft zu verbessern. Mit überschaubaren Projekten konzentriert sich die Unterstützung auf den ländlichen Raum und die Bereiche Landwirtschaft, Bildung, Gesundheit, Wasserversorgung, Förderung von Selbsthilfestrukturen und Dorfentwicklung.

Ein Schwerpunkt der seit 2004 gestarteten Mikro-Projekte ist die Förderung von Frauen. Mit Brunnen und Starthilfen für den Gemüseanbau wurden die Rahmenbedingungen für zahlreiche Frauen verbessert, eigene Einkünfte zu erzielen. Zugleich konnte durch den Gartenbau die Ernährungssituation ihrer Familien verbessert und gesichert werden.

Um Gesundheit und Menschenrechte geht es in einem Projekt, das die Folgen der Mädchenbeschneidung thematisiert. Die LAG Mali e.V. fördert Elementarbildung für Kinder und Erwachsene: In 2007 wurde mit Zuschüssen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) eine Grundschule gebaut und ausgestattet. Seit 2005 ist Stefan Schuster Vorsitzender der LAG Mali.

Mehr Informationen gibt es unter www.lag-malihilfe.de

Beiträge zum Ehrenamt
top

<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-26 Nächste > Letzte >>

Hier klicken für alle Aktuell-Artikel